Ca. 20 km von Parga entfernt befindet sich das Dorf Mesopotamo. Dort können sie die Überreste des einzigen Totenorakels in Griechenland finden. Das Nekromandion Efiras. Hier unternahm Odysseus die aus Filmen bekannte Totenbefragung. In der Ruine sind verschiene Räume und Korridore zu erkennen. Die Räume wurden sowohl als Lagerstätte für Opfergaben als auch als Aufenthaltsräume für Besucher und Priester benutzt. fotonekro.jpg

                                                                                                                                                                                               

                                                                                                            Folgendermaßen soll die Totenbefragung stattgefunden haben:

nekro1.jpg                                    Links vom Nordkorridor befinden sich Räume, in denen den Gläubigen                                     Halluzinationen hervorrufende Nahrung dargeboten wurden. Ost- und                                     Südkorridor, machten aus der Anlage so eine Art Labyrinth, welches heute                                     nicht mehr erkennbar ist. Wenn man sich rechts hält, gelangt man in den                                     Mitteltrakt, wo sich eine Öffnung befindet welche zum Keller des Gewölbes                                     führt. Dieses wurde als Palast von Hades und Persephone betrachtet. Dort                                     unten erschien den Gläubigen Verstorbene in Gestalt von Geistern. So                                     konnten sie mit ihnen in Kontakt treten. Aufgefundene Räder und Bronzeteile                                     deuten auf einen Mechanismus hin, mit dessen Hilfe die Priester die Visionen                                     der Gläubigen erscheinen lassen konnten. Die Wirkung der verabreichten                                     Drogen bestärkte dieses.

In der Nähe befindet sich die Quelle des Fluß Acherontas welchen wir auf der nächsten Seite genauer beschreiben.

                                                                                      nekro2.jpg